Berechnung und Tipps zur Batterie

Planst du dir eine zweite Batterie in deinen Van einzubauen? Bald gibt es einen ausführlichen Artikel zu dem Thema.

Vorab kannst du hier ganz einfach ausrechnen, wie „groß“ deine Aufbaubatterie sein muss um, deine Verbraucher zu versorgen.

Was du zur Berechnung brauchst sind jeweils die Leistungsdaten deiner Verbraucher in Watt und die Einschaltdauer am Tag. Also die Zeit, die dein Licht leuchtet oder deine Akkus Laden etc. Solltest du nur die Stromaufnahme in Ampere (A) oder Milliampere (mA) haben, kannst du sie vorher ganz einfach umrechnen.

Hier geht´s zum Umrechner für den Strom.

Gib deine Werte ein und experimentiere etwas mit den Zahlen rum. Der Rechner ermittelt die Kapazität in Amperestunden (Ah) deiner Batterie unter Berücksichtigung der „50% Regel“ – Nach dieser Faustformel darfst du eine Blei-Säure Batterie nur zu maximal 50% entladen.

Außerdem kannst du entscheiden, ob du den sog. Peukert Effekt berücksichtigen willst. Ich empfehle dir das unbedingt, wenn du vor hast auf Dauer größere Ströme zu entnehmen. Um dich jetzt nicht komplett zu verwirren, erkläre ich den Effekt mal in einem Satz:

Je höher der Strom ist, den du aus deine Batterie entnimmst, desto niedriger ist die tatsächlich zur Verfügung stehende Kapazität deiner Batterie.

Der Rechner ist für maximal fünf Verbraucher vorgehen. Solltest du mehr als fünf Geräte im Einsatz haben, musst du die ersten Berechnungsschritte mehrmals ausführen. Hast du weniger als fünf? Dann klick einfach auf weiter.



Noch ein wichtiger Tipp zum Batteriekauf: Achte beim Kauf darauf, dass deine benötigte Kapazität mit C20 angegeben ist.

Angenommen deine Berechnung kommt auf 100Ah, dann sollte auf der Batterie „12V/100Ah (C20)“ stehen. Das bedeutet, dass du die Batterie 20 Stunden lang mit 5A entladen kannst, bis sie leer ist – Berechnung: 100Ah / 20h = 5A

Die „C100“ Angabe ist höher und deswegen nutzen Hersteller günstigerer Batterien diese Angabe oft als „Trick“, um eine vermeintlich höhere Kapazität zu verkaufen. Sie bezieht sich auf 100 Stunden. Zum besseren Verständnis: „C100“ bedeutet eine Entladung über 100 Stunden mit 1,2A bis die Batterie entladen ist –
Berechnung: 120Ah / 100 = 1,2A

Wie Anfangs schon beschrieben: Je Höher der entnommene Strom, desto kleiner die tatsächliche Kapazität – Deswegen wirbt ein „pfiffiger Hersteller“ mit 120Ah – wohl wissend, dass sich diese Angabe auf eine eher unrealistische Stromentnahme bezieht.

Für dich ist der „C20“ Wert Interessant

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.